Was ist die DGUV Vorschrift 3?


Die DGUV Vorschrift 3 ist eine Norm der Unfallversicherungsträger. Viele kennen den Inhalt dieser Vorschrift noch unter der Bezeichnung BGV A3 Prüfung. Die Vorschrift beinhaltet die Regeln zur Prüfung ortsveränderlicher Geräte und zur Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen. Die Experter der E+Service+Check GmbH helfen Ihnen bei der Umsetzung dieser Norm zuverlässig, schnell und günstig.

Was muss ich als Unternehmer bei der BGV A3 Prüfung nach der DGUV Vorschrift 3 beachten?

Nach dem Arbeitsschutzgesetz und dem Arbeitssicherheitsgesetz ist der Unternehmer vollumfänglich für den Arbeitsschutz in seinem Unternehmen verantwortlich. Er haftet wirtschaftlich wie rechtlich, wenn er beispielsweise Betriebsmittel nicht regelmäßig prüfen lässt. Damit ist der Unternehmer auch verantwortlich für die Prüfung ortsveränderlicher Geräte und die Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen nach der DGUV Vorschrift 3 (alt BGV A3 Prüfung). Diese Verantwortung kann er nur bedingt delegieren. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Unternehmer selbst die Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen oder die Prüfung ortsveränderlicher Geräte nach der BGV A3 Prüfung durchführen muss. Er ist jedoch verantwortlich für die Bestellung einer geeigneten Person im Sinne der DGUV Vorschrift 3. Der Unternehmer kann beispielsweise die Fachkräfte der E+Service+Check GmbH mit der Prüfung nach der DGUV Vorschrift 3 beauftragen und damit rechtssicher und zuverlässig seiner Verantwortung gerecht werden.

Wie unterscheidet man ortsveränderliche elektrische Geräte und ortsfeste elektrische Anlagen?

In der DGUV Vorschrift 3 und auch in der BGV A3 Prüfung unterscheidet man zwischen der Prüfung ortsveränderlicher Geräte und der Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen. Diese müssen vor der Prüfung also entsprechend unterschieden werden. Ortsveränderliche Geräte im Sinne der BGV A3 Prüfung sind dazu gedacht, den Ort wechseln zu können. Dies ist zum Beispiel dann gegeben, wenn sie einen Griff haben, sich einfach transportieren lassen und nicht mit dem Gebäude fest verbunden sind. Ortsfeste elektrische Anlagen hingegen sind für einen stationären Einsatz geplant und lassen sich nicht ohne Weiteres von einem Ort zum anderen bringen. Haben Sie noch Fragen oder sind Sie sich unsicher? Die Experten der E+Service+Check GmbH helfen Ihnen gerne weiter.

Welche BGV A3 Prüfung gibt es und was gilt es dabei zu beachten?

Die DGUV Vorschrift 3 kennt im Grundsatz drei Szenarien, die eine BGV A3 Prüfung auslösen. So ist eine Prüfung ortsveränderlicher Geräte und eine Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen beispielsweise vor der ersten Inbetriebnahme einer solchen Anlage oder eines entsprechenden Gerätes vorzunehmen. Davon kann abgesehen werden, wenn der Hersteller des Gerätes oder der Anlage den betriebssicheren Zustand des Prüfgegenstandes bescheinigt.

Darüber hinaus ist eine Prüfung ortsveränderlicher Geräte und eine Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen auch regelmäßig vorzunehmen. Darauf gegen wir gleich noch einmal genauer ein. Eine BGV A3 Prüfung ist auch aus gegebenen Anlass durchzuführen. Dazu nennt die DGUV Vorschrift 3 als Beispiele wesentliche Änderungen an einer Anlage oder aber auch ein Arbeitsunfall mit dem Gerät oder an der Anlage.

Wann sind regelmäßige BGV A3 Prüfungen nach der DGUV Vorschrift 3 vorzunehmen?

Die Prüfung ortsveränderlicher Geräte und die Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen ist regelmäßig in gewissen Abständen vorzunehmen. Die DGUV Vorschrift 3 gibt dazu dem Unternehmer Empfehlungen und Richtwerte. Diese sind aber nicht einfach so zu übernehmen. Die Grundlage für jede Festsetzung von Fristen der Prüfung ortsveränderlicher Geräte und der Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen bildet die Gefährdungsbeurteilung. Bei dieser vom Unternehmer zu veranlassenden Beurteilung und Bewertung von Gefahren an einem Arbeitsplatz sind auch geeignete Maßnahmen aufzunehmen, die in der Lage sind, die festgestellten Risiken zu minimieren oder auszuschließen. Zu diesen Maßnahmen zählen auch die BGV A3 Prüfung. Die Fristen der regelmäßigen Prüfung ortsveränderlicher Geräte und der regelmäßigen Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen nach der DGUV Vorschrift 3 richten sich immer nach dem Einzelfall. Die Experten der E+Check+Service GmbH stehen Ihnen gerne beratend zur Verfügung, um die Fristen der BGV A3 Prüfung zu bestimmen.

Wer darf die Prüfung nach der DGUV Vorschrift 3 durchführen?

Die Prüfung ortsveränderlicher Geräte und die Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen nach der DGUV Vorschrift 3 darf nicht von einer x-beliebigen Person durchgeführt werden. Diese muss nach der Betriebssicherheitsverordnung eine Person sein, die aufgrund ihrer beruflichen Ausbildung, ihrer praktischen Berufserfahrung und ihrer zeitnahen beruflichen Tätigkeit das Können und das Wissen besitzt, den betriebssicheren Zustand einer elektrischen Anlage oder eines elektrischen Gerätes beurteilen zu können. Diese werden auch Befähigte Person genannt. Die Fachkräfte der E+Service+Check GmbH sind solche Befähigten Personen, die eine Prüfung ortsveränderlicher Geräte und eine Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen durchführen dürfen. Die Prüfung ist zu dokumentieren. Die Voraussetzungen der Befähigten Person zur Prüfung ortsveränderlicher Geräte und zur Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen sind im Einzelnen eine abgeschlossene berufliche Ausbildung, eine mindestens einjährige berufliche Tätigkeit und das Wissen um die arbeitsschutzrechtlichen Vorschriften, der technischen Vorschriften und wie man eine Prüfung ortsveränderlicher Geräte und eine Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen nach der DGUV V3 durchführt und dokumentiert. Diese Befähigte Person wird vom Unternehmen für die BGV A3 Prüfung bestellt.

DGUV Vorschrift 3

DGUV Vorschrift 3

2017-08-19
https://e-service-check.gmbh
5/5 Sterne (3 Stimmen)
Referenzen und Partner

 

  • DIN VDE
  • Prüfung ortsveränderlicher Geräte nach DGUV Vorschrift 3 bei der HHLA
  • Prüfung elektrischer Anlagen und Maschinen nach DGUV V3 (BGV A3) bei der CCEAG
  • Prüfung elektrischer Betriebsmittel nach DGUV V3 bei der UKM in Münster
  • Überprüfung elektrischer Betriebsmittel nach DGUV Vorschrift 3 der Rotkäppchen Sektkellerei Freyburg
  • Prüfung ortsveränderlicher Geräte, medizinischer Betriebsmittel und Pflegebetten nach DGUV V3 (BGV A3) und elektrischer Betriebsmittel bei den Asklepios Kliniken
  • VFM von Loy und Hutz
  • Anlagenprüfung nach E-Check bei der Stadt Karlsruhe
  • Prüfung der Betriebsmittel nach DGUV V3 an der FUB
  • Prüfung elektrischer Anlagen nach DGUV Vorschrift 3
  • Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel nach DGUV Vorschrift 3 (BGV A3) in den Objekten der Stadt Münster
  • Prüfung elektrischer Betriebsmittel Baden Württemberg
  • WWU ortsveränderlicher Betriebsmittel
  • Prüfgeräte von Messtech24
  • Elektromanager Mebedo
  • Geräteprüfung nach VDE bei der SÜWAG
  • Elektroprüfung nach DGUV Vorschrift 3 bei der Becks Brauerei
  • Prüfung elektrischer Betriebsmittel nach DGUV 3 im Abgeordnetenhaus Berlin
  • Geräteprüfung nach VDE bei der Staatskanzlei Saarland

 

Das sagen unsere Kunden über uns


"... Ich bedanke mich für die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr."


"... Für die angenehme Zusammenarbeit möchte ich mich bedanken."


"...Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit an alle Beteiligten, die den reibungslosen Ablauf der Prüfarbeiten gewährleistet haben."


"... In Vorfreude auf weitere gute Zusammenarbeit!"


"... ich möchte mich auf diesem Weg noch einmal für die sehr gute Zusammenarbeit bedanken!"


"... Jedenfalls bedanken wir uns im Namen der gesamten Belegschaft für Ihre kompetente Zusammenarbeit! Wir hoffen auf eine weitere gute Zusammenarbeit in den nächsten Jahren."


"... mit euch zuarbeiten hat es mir sehr viel Spaß gemacht, danke an euch allen bis zum nächsten mal."


"... Ich mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit."

Wir stehen für:

  • 5.000.000 geprüfte Betriebsmittel
  • 1.700 Referenzen
  • 100 Techniker
  • 100 % garantierte Rechtssicherheit
100% Ihr perfekter Dienstleister

Pressemeldungen

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.